Pages Menu
Categories Menu
Übergänge – Winter zu Sommer

Übergänge – Winter zu Sommer

Es war Anfang März, knapp 90mm hatte es geregnet in den 10 Tagen
zuvor, der Boden war gesättig vom Wasser, die Temperaturen im
Vergleich zu heute noch kühl und da standen sie – der erste Freilandfenchel, der erste Broccoli und die ersten Freilandsalate – und wollten gepflanzt werden. Mit der Maschine war es unmöglich, den feuchten Boden zu befahren ohne Schaden anzurichten und so knieten wir uns in der Bise und setzten Pflänzchen um Pflänzchen von Hand.

Unser Gemüse reift zu 100% mit Sonnenwärme und komplett ohne Heizung. Das dauert etwas länger, ist aber um ein x-faches ökologischer und sinnvoller!

Klar, haben für uns die kleinen Fenchelchen einen anderen Wert als für jemanden, der die Geschichte nicht miterlebt hat und der sich vielleicht bereits langsam nach den üppig mit Schlemmereien gefüllten
Sommerabokisten sehnt. Vielleicht hilft deiner Geduld, wenn wir unsere Vorfreude mit dir teilen? Die ersten Tomaten haben bereits einen Durchmesser von ca. 2cm – geschätzt können wir Anfang Juli mit der Ernte beginnen. Gepflanzt haben wir über 30 Sorten in allen Formen und Farben… Die Gurken sind reichlich schneller, sie haben bereits eine stattliche Höhe und die allerersten Früchte sind bald genussreif (leider reichte es noch nicht für die Abokörbe). Das sollte sich aber bereits mit der nächsten Lieferung ändern! Auch die Peperoni tragen bereits die ersten kleinen, grünen Früchte – sie wachsen aber sehr langsam und für’s nächste Mal können wir noch nichts versprechen. Der Kolllege Broccoli, den wir zusammen mit dem Fenchel Anfangs März von Hand gepflanzt haben, den möchten wir aber in zwei Wochen gern verspeisen – wenn das Wetter mitspielt!


Mmmmmh – ä Guete wünscht! Team biohof heimenhaus

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + neunzehn =

xxxnxx
aflamsex
arab xnxx
xnxx hd
xxx free porn