Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu
Spargelsalat – eine Rarität

Spargelsalat – eine Rarität

Heute gibt’s für unsere Kunden eine Rarität im Kistchen – Spargelsalat!

Wir bauen dieses Gemüse seit nun gut fünf Jahren auf unserem Hof an , trotzdem stellen wir immer wieder fest, dass sie noch vielen Menschen hierzu Lande unbekannt ist – deshalb hier ein kurzes Porträt.

Der Spargelsalat wird schon seit Jahrhunderten in China angebaut. In Chinesischen Länden nennt man ihn „Wosun“ und auf Englisch „Celtuce“, auf Lateinisch dann „Lactuca sativa var. angustana“ – falls jemand nach mehr Infos sucht, so ist man mit diese Suchbegriffe besser bedient als mit „Spargelsalat“, da das Gemüse hierzulande (noch?) eher unbekannt ist.

Manchmal schüchtern unbekannt Gemüse einwenig ein. Wie soll ich das zubereiten? Was macht man damit? Der Spargelsalat ist in dieser Hinsicht einfach – er schmeckt auf alle Art und Weise!

Einfach zuerst unten, bei dem härteren Stück mit dem Sparschäler einwenig entfernen (wie bei normalen Spargeln).

Dann zum Beispiel zubereiten wie normale Spargeln (im Salzwasser kochen und enweder warm oder kalt mit feinen Sösseli geniessen).

Oder roh als Zugabe im Salat (als kleine Stückli, also z.B. so wie Rüebli oder Radiesli). Roh schmeckt es nussig und knackig…

Es passt auch gut in ein Wokgemüse…

Oder man kann mit dem Sparschäler daraus Tagliatelle machen welche man kurz im heissen Wasser zubereitet.

Und, und, und… Was macht ihr daraus?

en guete wünscht das team vom biohof heimenhaus…

Ä Guete wünscht
Brice & das biohof heimenhaus team

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.