Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu
Salatspargel – die feine Unbekannte

Salatspargel – die feine Unbekannte

Aus den Rückmeldungen unserer Kunden schliessen wir, dass die Salatspargel bei uns (noch?) kaum bekannt ist… Im Internet findet man eher Rezepte wenn man sie unter dem Englischen Namen „Celtuce“ googlet.

Die Salatspargel ist ählich wie eine Spargel aber es ist eigentlich ein Salat. Im Vergleich zu den übrigen Salaten wurde sie jedoch auf Stengelbildung anstatt auf Kopfbildung gezüchtet und man isst denn auch nicht die Blätter sondern den langen, spargelähnlichen, saftigen Stängel der Pflanze.

Und wie bereitet man die Salatspargeln zu?
Normalerweise werden die Blätter am Stängel entfernt – das haben wir schon vor dem Ausliefern für Sie gemacht, denn Die unsere Kühe lieben die saftigen Blätter und die Spargel trocknet so weniger schnell aus. Danach die äusserste Schicht an dem langen Stängel mit einem Sparschäler von unten her wegrüsten (sie ist etwas zäh). Nachher zum Beispiel wie normale Spargeln im Salzwasser kochen und enweder warm oder kalt mit feinen Sösseli geniessen. Gut ist natürlich auch ein Salatspargelsalat – nur schon weil’s verwirrend tönt. Dafür die gekochten „Spargeln“ in 1cm lange Stücke schneiden, feines Sösseli und frische Kräuter dran… Im Asiatischen Raum wird die Salatspargel übrigens meistens dem Wok-Gemüse beigegeben, was auch unglaublich gut schmeckt!

Und was macht ihr daraus?

Ä Guete wünscht! Team biohof heimenhaus

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.