Pages Menu
Categories Menu
Pak Choi – knackiger Kohl

Pak Choi – knackiger Kohl

Manchmal wird Pak Choi mit Krautstiel verwechselt, dabei ist es ganz und gar nicht die gleiche Pflanze – ja, nicht einmal die gleiche Familie! Der Pak Choi mit seinen saftig grünen Blätter und seinem knackigen Stiel gehört nämlich in die Familie der Kohlgewächse. Er ist aber eines der mildesten Kohlgemüse – geschmacklich wie auch von der Verdaulichkeit her – und trotzdem enthält er, wie alle Kohlarten, viel Vitamin C und Senföle, welche das Immunsystem stärken und so Infektionskrankheiten vorbeugen. Auch sonst ist er sehr gesund und enthält neben Vitamin B (Folsäure), Beta-Karotinen, Eisen und Kalzium auch Anthocyane, welche vor Krebs schützen können.

Bei uns auf dem Hof ist Pak Choi das à la minute Gemüse – waschen, schneiden, in Zwiebeln und Chnobli kurz andünsten, würzen – fertig! Wir finden, Pak Choi braucht keine ausgeklügelte Gewürzbegleitung – er überzeugt bereits durch seinen feinen würzigen, leicht nussig-süsslichen Senfgeschmack. Das feine Blattgemüse hat traditionellerweise in der asiatischen Küche seinen Stammplatz und schmeckt auch wirklich ausgezeichnet in asiatischen Wokgerichten oder Suppen. Klar kann man den Pak Choi auch kochen – z.B. wie Spinat oder Krautstiel oder in einem Auflauf – aber wir finden, er schmeck am besten nur kurz angedünstet, weil er ansonsten seine Knackigkeit verliert. Am allerbesten konserviert bleiben die Inhaltsstoffe natürlich, wenn man ihn roh verzehrt – z.B. im Smoothie oder im Salat. Das haben wir noch nicht ausprobiert – du schon?

So oder so – mir wünsche ä Guete! und viel Freude beim Kochen!
Team biohof heimenhaus

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × vier =

xxxnxx
aflamsex
arab xnxx
xnxx hd
xxx free porn